Women’s Run in München begeistert Sportlerinnen

Über 2.000 Naturtalente starten im Olympiapark

Womens Run München_Läuferinnen_2009Am 12. September feierte der Reebok Runner’s World Women’s Run in München seine Premiere. Und die konnte sich sehen lassen: Mit über 2.000 Läuferinnen ist der erste Münchner Women’s Run ein voller Erfolg. Der Tag unter Mädels stand dabei ganz unter dem Motto „Laufen, Lachen und Relaxen“. Mit seinen fünf und acht Kilometer langen Strecken durch den Olympiapark war der Lauf sowohl für Einsteigerinnen wie auch für geübte Läuferinnen ein spannendes Sportereignis.

Unterhaltsames Rahmenprogramm im Women’s Village
Bereits ab 14 Uhr erkundeten die Läuferinnen und Besucher im Women’s Village die zahlreichen Wellness- und Fitnessangebote. An den Ständen der Sponsoren wurden zudem die neuesten Trends in Sachen Laufsport und gesunder Lebensweise vorge-stellt. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm brachte die Läuferinnen unter anderem mit den Fitnesstipps von Trainer Tom, der Reebok Fashion Show und den zwei Warm-Ups direkt vor den Läufen so richtig in Schwung.

Auf die Plätze, fertig, los!
Mit dem ersten Startschuss von Topmodel Marie Nasemann gingen zunächst die Läuferinnen der fünf Kilometer reebok-womens-runlange Strecke auf ihren Rundkurs. Unter den anfeuernden Zurufen der Besucher starteten kurz darauf auch die Läuferinnen für die acht Kilometer.
Von der jüngsten 10jährigen Teilnehmerin bis zur fitten Mittsiebzigerin waren alle Teilnehmerinnen mit großer Begeisterung und jeder Menge Energie dabei. Im Ziel warteten nach der Anstrengung Obst, Erfrischungen sowie kostenlose Massagen auf sie. Und als Belohung gab es obendrein noch die exklusiven Finisher-Bags mit Ge-schenken der Sponsoren.

walking-startBesondere Leistungen beim Münchner Women’s Run
Der Spaß am Laufen stand für alle Teilnehmerinnen im Vordergrund, doch es wurden auch starke Leistungen vollbracht. Auf der 8-km-Strecke siegte in 31:27 Minuten ein bekanntes Women’s Run Gesicht: Jeannine Hagedorn. Die talentierte Läuferin, deren Marathon-Bestzeiten deutlich unter 3:00 Stunden liegen, lief die komplette Women’s Run-Serie mit und landete immer ganz vorne. Beim Women’s Run Hamburg und Frankfurt lief sie auf Platz 2, in Köln auf Platz 5. Auf Platz 2 in München landete Ute Schneck in 32:30 Minuten. Mit 32:50 Minuten belegte Marion Heisler Platz 3.
Beim 5-km-Run siegte Iris Kohler in 20:02 Minuten vor der Irländerin Maggie Dilg (21:00). Auf den dritten Platz lief Cornelia Jaqueline Löffel in 21:15.

Nach einem so erfolgreichen Start wird es auch im nächstes Jahr wieder einen Wo-men’s Run in München geben. Die Termine für die Laufserie 2010 sind ab dem nächsten Frühjahr unter www.womensrun.de zu finden.

VELUX Architekten-Wettbewerb 09 – „Tageslicht & Raumklima“ ausgezeichnet eingesetzt

Über 5.000 Euro Preisgeld und jede Menge öffentliche Aufmerksamkeit freut sich Thomas Unterlandstättner von Unterlandstättner Schmöller | Architekten aus München.

Der Umbau des alten Speichers eines Mehrfamilienhauses in ein lichtdurchflutetes Penthouse mit Dachwohnfenstern auf der Ost- und großen vertikalen Fenstern auf der Westseite hatte im zweistufigen Verfahren nicht nur die Fachjury sondern auch die Leser eines Bauherrentitels überzeugt. Das Gewinnerprojekt des VELUX Architekten-Wettbewerbs 09 wird das zentrale Motiv einer Anzeigenkampagne von VELUX.

Der zweite Preis wurde an das Architekturbüro Jäcklein für den Umbau eines ehemaligen Gästehauses aus den 1960er Jahren zum Wohnhaus für eine junge Familie ausgezeichnet. Auf Platz drei landeten die Planer von archigraphus architektur l raumkonzepte mit dem Ausbau eines Spitzbodens eines Hauses aus den 1930er Jahren.

Eine Dokumentation des Wettbewerbs kann unter www.velux.de/architektur/aw09 abgerufen werden.

Immobilien bewusst kaufen und erleben

Immobilien – sei es ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus – fordern nicht nur bei der Suche und beim Kauf volle Aufmerksamkeit, sondern auch bei der Instandhaltung und Unterhaltung. Alle Vor- und Nachteile einer Immobilie müssen daher in Ruhe überlegt sein. Externe Unterstützung und Beratung kann dabei sehr hilfreich sein.

Natürlich gibt es Ratgeber und Bücher zum Immobilienkauf in Hülle und Fülle. Aber, Makler, Banken und Sparkassen bieten in ihren Immobiliencentern neben zahlreichen wichtigen Informationsschriften sehr professionelle persönliche Beratung und Unterstützung an. Diese umfangreichen Hilfen und Informationen zum Kauf eines Hauses sowie zur Immobilienfinanzierung können den Erwerb erleichtern. Im persönlichen Gespräch lassen sich Fragen nach Eigenkapital und Folgekosten eines Wohn- oder Geschäftshauses besser beantworten. Zugleich wird so die Basis für die Suche nach der geeigneten Finanzierung geschaffen. Die Gesprächsvorbereitung und eine bessere eigene Risikoabschätzung kann mit einer Checkliste zu allen Fragen und Themen des Erwerbs vereinfacht werden.

In einer solchen Checkliste müssen auf jeden Fall neben den Kosten für den Hauskauf auch Notarkosten, Grundsteuer sowie eventuell notwendige Sanierungsarbeiten oder Instandhaltungsreparaturen berücksichtigt werden wofür ein Bausachverständiger für Immobilien anzuraten ist. Oft entspricht eine Immobilie nicht allen Wünschen des neuen Eigentümers. Zusätzliche Kosten für Erweiterung, Verschönerung oder Anbau an die Immobilie müssen daher von Anfang an mit berechnet werden. Dies gilt auch für notwendige Rücklagenbildungen, die für größere Investitionen durch Abnutzungen etc. benötigt werden. Gerade vor diesem Hintergrund sollten im Vorfeld des Immobilienerwerbs gemeinsam mit Finanzberatern und Immobilienmaklern alle Risiken und Chancen diskutiert werden. Nur so wird eine lebenslange Freude am Kauf gewährleistet.

Immobilienfinanzierung: Zinsen für Baukredite bleiben trotz Minus-Inflation stabil

Erstmals seit 22 Jahren sind die Preise in Deutschland gegenüber dem Vorjahr gefallen: Die Inflationsrate im Juli betrug minus 0,6 Prozent. Jedoch blieb der Effekt auf die Baukreditzinsen aus – nach einigem Auf und Ab in den vergangenen Monaten haben sich die Konditionen bei der Immobilienfinanzierung seit Mitte Juli kaum verändert. „Kurzfristig setzt sich dieser Trend fort – auf längere Sicht sind aber steigende Zinsen zu erwarten“, sagt Kai Oppel, Finanzierungsexperte beim Baugeldvermittler HypothekenDiscount.

Bereits während der vergangenen Monate hatte ein kräftiger Zinsrutsch stattgefunden – für die Banken besteht kein weiterer Spielraum nach unten. Kurz- bis mittelfristig ist nach Einschätzung von Kai Oppel von stabilen Zinsen auszugehen – auch vor dem Hintergrund, dass die Notenbanker im August ihrer Linie weiterhin treu bleiben: Wie erwartet, belässt die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Leitzins auf dem historischen Tiefststand von 1,0 Prozent. Steigende Zinsen erwarten die Experten bei HypothekenDiscount spätestens, wenn die derzeitigen Zeichen sich verdichten und der Wirtschaftsmotor wieder richtig anspringt.

Wer eine passende Immobilie gefunden hat, sollte daher mit dem Kauf nicht zögern, sondern das derzeit günstige Zinsniveau nutzen. Dabei macht es sich bezahlt, die Angebote sorgfältig zu vergleichen: „Wir beobachten nach wie vor erhebliche Preisunterschiede. Die günstigsten Anbieter finanzieren Kredite rund 30 Basispunkte billiger als der Durchschnitt“, sagt Kai Oppel. Bei einem Kreditvolumen von 200.000 Euro bringt zum Beispiel ein Zinssatz von 4,5 Prozent über einen Zeitraum von 15 Jahren einen finanziellen Vorteil von rund 13.000 Euro gegenüber Zinsen von 5,0 Prozent.

Im Marktdurchschnitt bezahlen Eigenheimer für ein Hypothekendarlehen mit 10 Jahren Zinsbindung aktuell rund 4,35 Prozent. 15-jährige Darlehen sind im Durchschnitt rund 0,3 Prozentpunkte teurer. Damit liegen die Konditionen rund zwei Prozentpunkte unter dem langjährigen Schnitt. „Möglichst langfristige Zinsbindungen bleiben somit bis auf Weiteres sinnvoll, denn die deutlich höhere Sicherheit ist den Aufschlag wert“, sagt Kai Oppel.

Zinstrend

kurzfristig: stabil

mittelfristig: stabil, leicht steigend

langfristig: steigend

Immobilienfinanzierung: Kluge Produktkombinationen senken Zinsen und erhöhen Flexibilität

Kombi-Darlehen ermöglichen Gesamtzins von drei Prozent / Bessere Tilgungen durch Verbindung aus Annuitätendarlehen und variablem Kredit

Bauherren und Immobilienkäufer können ihren Kreditzins in der aktuellen Finanzlage nochmals deutlich drücken: Durch Kombi-Darlehen lassen sich nach Angaben des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount Zinsen ab etwa drei Prozent sichern. Der Kredit kombiniert ein klassisches Annuitätendarlehen mit einem variablen Kredit. Ein Teil der Kreditrate ändert sich alle drei oder sechs Monate – immer zum Zinsanpassungstermin.

„Neben günstigen Zinsen profitieren Kreditnehmer bei Kombidarlehen vor allem von hoher Flexibilität. Wenn etwa von einem Gesamtkredit über 200.000 Euro die Hälfte der Darlehenssumme mit einem variablen Kredit dargestellt wird, so kann dieser 100.000-Euro-Anteil am Quartalsende ohne Aufpreis getilgt werden – auf Wunsch bis hin zur vollständigen Rückzahlung der Restschuld“, sagt Max Schierer, Präsident der „Aktion pro Eigenheim“. Vor diesem Hintergrund sind Kombi-Darlehen besonders für Immobilienkäufer geeignet, die mittelfristig einen höheren Geldeingang erwarten. Dies kann beispielsweise Kapital aus einer Erbschaft, der Auszahlung eines Depots oder aus Sonderzahlungen des Arbeitgebers sein, das direkt in Sondertilgungen gesteckt wird.

„Immobilienfinanzierung: Kluge Produktkombinationen senken Zinsen und erhöhen Flexibilität“ weiterlesen

Hausratversicherung: Jetzt die richtige Versicherung abschließen

Eine Hausratversicherung bietet Schutz für alle Einrichtungsgegenstände, Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände in einem Haushalt. Alles bewegliche, was man im Haus hat, zählt dazu. Angefangen bei Möbeln und Radios über Teppiche, Kleidung und Münzen bis hin zu Lebensmitteln und Putzutensilien. Gefahr für alle diese Dinge, gegen die dann auch die Hausratversicherung abgeschlossen wird, geht zum Beispiel von Feuer, Diebstahl, Wasser, Hagel, Schnee oder Vandalismus aus. Eine Hausratversicherung hat also durchaus ihren Sinn, darüber sollte jeder nachdenken, bevor er vor einem Scherbenhaufen steht und kein Geld hat, um eine neue Vase zu kaufen. Auch zusätzliche Dinge wie zum Beispiel ein Diebstahl von Fahrrädern oder auch Überspannungsschäden lassen sich in den Vertrag einer Hausratversicherung aufnehmen. Aber ganz wichtig bei Hausratversicherungen ist es, darauf zu achten, dass man sich nicht unterversichert. Denn die Versicherung zahlt auch nur die festgelegte Summe. Wenn Ihr Hausrat einen Wert von 150.000,– EUR hat und Sie nur für 70.000,– EUR versichert sind, dann bekommen Sie auch nur die 70.000 EUR, das sollte man sich überlegen. Die Beiträge hängen von verschiedenen Faktoren, wie der Versicherungssumme, den individuellen zusätzlichen Vertragsbestandteilen und der Lage der versicherten Wohnung ab. Aber ein paar Euros sollte man investieren, wenn man dann davor bewahrt wird, vor dem Nichts zu stehen.

Hier kostenlos vergleichen

Immobilienfinanzierung: Deutsche kennen kaum Kredite mit optionaler Ausstiegsoption

Lange Laufzeiten für Sicherheitsbewusste angesichts historisch niedriger Zinsen sinnvoll

Über die Hälfte der Deutschen kennt sich nicht mit modernen Krediten mit Ausstiegsoptionen aus. Das geht aus der aktuellen Baugeldstudie des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount hervor. So sind 56,7 Prozent der Befragten der Meinung, eine lange Zinsbindung könne teuer werden, weil man nicht frühzeitig aus dem Kredit kommt. 51,8 Prozent halten eine Vorfälligkeitsentschädigung für zwingend, wenn man aus dem Kredit aussteigen will.

„Einige Kreditnehmer nutzen dadurch trotz derzeit historisch günstiger Konditionen die Möglichkeit langer Zinsbindungen nicht aus. Sie gehen davon aus, dass ihnen zwangsläufig Flexibilität verloren geht“, sagt Kai Oppel, Finanzierungsexperte bei HypothekenDiscount. Tatsächlich mussten Kreditnehmer bis vor einigen Jahren eine teure Vorfälligkeitsentschädigung zahlen, wenn sie trotz einer lang vereinbarten Zinsbindung frühzeitig ihr Darlehen kündigen wollten.

Fakt ist aber, dass sich Immobilienkäufern bei der Wahl des richtigen Kredites in den vergangenen zwei Jahren viele neue Türen geöffnet haben. “Individuelle Wünsche werden von Kreditanbietern immer stärker berücksichtigt. Ausstiegsoptionen können heute für einen minimalen Konditionsaufschlag von rund 0,2 Prozentpunkten erworben werden“, erklärt Kai Oppel. Trotz langer Zinsbindung können Kreditnehmer in diesem Fall ihr Darlehen auf Wunsch jederzeit komplett zurückführen – und so Zinskosten in Höhe mehrere tausend Euro sparen.

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen sollten sicherheitsbewusste Immobilienkäufer die Konditionen für 15, 20 oder sogar 25 Jahre festschreiben. Oppel: „Wer indes eine zu kurze Zinsbindung wählt, läuft Gefahr, eine weitere Prolongation vornehmen zu müssen – das kann unter Umständen im Falle eines späteren Zinsanstiegs viel Geld kosten.“

Durch längere Zinsfestschreibungen können sich Immobilienkäufer ihre niedrige Kreditrate auf Wunsch bis zur kompletten Entschuldung sichern. Die mögliche Ersparnis im Falle eines künftigen Konditionsanstiegs wiegt den leichten Zinsaufschlag für die lange Laufzeit auf. Und wenn der Kreditnehmer trotz langer Zinsbindung nach beispielsweise vier Jahren seinen Kredit ablösen will, weil er über einen unerwarteten Geldzufluss verfügt, kommt die vereinbarte Ausstiegsoption zum Tragen. Unabhängig von einer optionalen Ausstiegsoption können Kreditnehmer laut Gesetz nach zehn Jahren generell mit einer Frist von sechs Monaten kündigen.

Wohnungen und Grundstücke in München zum Sofortkauf gesucht!

Wir suchen zum Sofortkauf für solvente Kunden folgende Immobilien in München:

  • Wohnungen von 50 m² bis 200 m² Wohnfläche, gerne auch renovierungsbedürftig, auch gerne vermietet
  • Mehrfamilienhäuser in Innenstadtlagen
  • Grundstücke für Wohnbebauung oder gewerbliche Bebauung

Die Immobilien und Grundstücke sollten sich in guten Lagen in München wie Au, Bogenhausen, Schwabing, Schwabing-West, Maxvorstadt, Haidhausen, Neuhausen, Nymphenburg, Solln.

Für weitere Informationen können sich interessierte Anbieter an folgende Adresse wenden: robert.eberhard@eberhard-immobilien.de oder telefonisch unter 089-28701251

Immobilien in München: 2 Zimmer Wohnung bei Ismaning mit Balkon

grundriss
Anlageobjekt in Ismaning mit Rendite

Die Wohnung liegt im 2. OG in einem Mehrparteienhaus in Ismaning und hat insgesamt ca. 45 m² Wohnfläche. Das Gebäude wurde im Jahre 1987 gebaut, befindet sich in sehr gutem Zustand und ist entsprechend dem Baujahr ausgestattet. Das Haus verfügt über einen Lift, sodass die Wohnungen oder auch die Tiefgarage bequem erreicht werden können. Das Haus liegt sehr gut angebunden, die S-Bahn (S8) befindet sich in unmittelbarer Nähe. Von Ismaning aus fährt man in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz und in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal. Die Wohnung ist für 540,– Eur monatlich vermietet.

Der Kaufpreis liegt bei 135.000,– EUR inkl. Tiefgaragenstellplatz.

Interessenten wenden sich an info@eberhard-immobilien.de