Women’s Run in München begeistert Sportlerinnen

Über 2.000 Naturtalente starten im Olympiapark

Womens Run München_Läuferinnen_2009Am 12. September feierte der Reebok Runner’s World Women’s Run in München seine Premiere. Und die konnte sich sehen lassen: Mit über 2.000 Läuferinnen ist der erste Münchner Women’s Run ein voller Erfolg. Der Tag unter Mädels stand dabei ganz unter dem Motto „Laufen, Lachen und Relaxen“. Mit seinen fünf und acht Kilometer langen Strecken durch den Olympiapark war der Lauf sowohl für Einsteigerinnen wie auch für geübte Läuferinnen ein spannendes Sportereignis.

Unterhaltsames Rahmenprogramm im Women’s Village
Bereits ab 14 Uhr erkundeten die Läuferinnen und Besucher im Women’s Village die zahlreichen Wellness- und Fitnessangebote. An den Ständen der Sponsoren wurden zudem die neuesten Trends in Sachen Laufsport und gesunder Lebensweise vorge-stellt. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm brachte die Läuferinnen unter anderem mit den Fitnesstipps von Trainer Tom, der Reebok Fashion Show und den zwei Warm-Ups direkt vor den Läufen so richtig in Schwung.

Auf die Plätze, fertig, los!
Mit dem ersten Startschuss von Topmodel Marie Nasemann gingen zunächst die Läuferinnen der fünf Kilometer reebok-womens-runlange Strecke auf ihren Rundkurs. Unter den anfeuernden Zurufen der Besucher starteten kurz darauf auch die Läuferinnen für die acht Kilometer.
Von der jüngsten 10jährigen Teilnehmerin bis zur fitten Mittsiebzigerin waren alle Teilnehmerinnen mit großer Begeisterung und jeder Menge Energie dabei. Im Ziel warteten nach der Anstrengung Obst, Erfrischungen sowie kostenlose Massagen auf sie. Und als Belohung gab es obendrein noch die exklusiven Finisher-Bags mit Ge-schenken der Sponsoren.

walking-startBesondere Leistungen beim Münchner Women’s Run
Der Spaß am Laufen stand für alle Teilnehmerinnen im Vordergrund, doch es wurden auch starke Leistungen vollbracht. Auf der 8-km-Strecke siegte in 31:27 Minuten ein bekanntes Women’s Run Gesicht: Jeannine Hagedorn. Die talentierte Läuferin, deren Marathon-Bestzeiten deutlich unter 3:00 Stunden liegen, lief die komplette Women’s Run-Serie mit und landete immer ganz vorne. Beim Women’s Run Hamburg und Frankfurt lief sie auf Platz 2, in Köln auf Platz 5. Auf Platz 2 in München landete Ute Schneck in 32:30 Minuten. Mit 32:50 Minuten belegte Marion Heisler Platz 3.
Beim 5-km-Run siegte Iris Kohler in 20:02 Minuten vor der Irländerin Maggie Dilg (21:00). Auf den dritten Platz lief Cornelia Jaqueline Löffel in 21:15.

Nach einem so erfolgreichen Start wird es auch im nächstes Jahr wieder einen Wo-men’s Run in München geben. Die Termine für die Laufserie 2010 sind ab dem nächsten Frühjahr unter www.womensrun.de zu finden.